Zur bevorstehenden OB-Wahl hat die Bürgerinitiative „OB für Calw“ acht Wahlprüfsteine erarbeitet, die den Kandidaten vorab vorgelegt werde sollen. Damit erhofft sich die Bürgerinitiative ein umfassenderes Bild der Kandidaten. Kunicom PR-Manufaktur hat dazu eie Facebookseite  eingerichtet, die zur einfacheren Kommunikationder Beteiligten dienen soll. Unter www.facebook.com/ob.fuer.calw stehen die Wahlprüfsteine zur Diskussion.

Angesichts der Bestrebungen der Bürgerinitiative ließen sich die vier Fraktionsvorsitzenden im Calwer Gemeinderat doch tatsächlich zu einer gemeinsamen Erklärung hinreißen: Die Bürgerinitiative besitze kein Mandat, agiere im Anonymen und ist damit mit dem Ku-Klux-Klan vergleichbar. Die Quittung erhielten die Kommunalpolitiker in Form einer landesweiten Berichterstattung über die Zustände in Calw. Dabei wurden sie von sämtlichen Redakteuren für ihr offensichtlich mangelndes Demokratieverständnis abgestraft.

By | 2011-07-19T12:56:27+00:00 Juli 19th, 2011|Schreibtisch|